Ab ins Bett, ihr Lieben! (Sponsored)

Ab ins Bett, ihr Lieben!

Kein Mensch gleicht dem anderen und doch möchte jeder dasselbe: entspannten Schlaf, der einen erholt und voller Energie in den neuen Tag starten lässt. Dies für jeden, ganz unabhängig von Statur, Geschlecht oder persönlichen Bedürfnissen, Wirklichkeit werden zu lassen, hat sich Jensen zur Aufgabe gemacht und bietet mit seinen innovativen Betten- und Matratzensystemen die perfekte Grundlage für traumhafte Nächte. 

Bereits 1998 definierte Jensen mit seinem revolutionären Zonensystem den Begriff Schlafkomfort neu. Das Prinzip ist dabei so selbstverständlich wie natürlich: Die meisten Menschen sind an den Hüften und Schultern breiter, während die Taille schmaler ist. Dies zeigt sich besonders bei Frauen sehr deutlich, deren Unterschied zwischen Taillen- und Hüftumfang größer ist, als bei Männern. Um Hüfte, Taille und Schultern optimal zu stützen und damit den gesamten Rücken zu entlasten, sind Jensen Matratzen in unterschiedliche Zonen unterteilt. Wo Schultern und Hüfte tiefer einsinken sollen, um einen geraden Rücken zu gewährleisten, bieten weichere Zonen optimalen Halt, während die Taille durch eine härtere Zone stärker unterstützt wird. Ob man auf dem Rücken schläft oder auf der Seite macht dabei keinen Unterschied. 

Perfektioniert wird das System durch die neuen Jensen Aloy-Federn, die sich dem Körper punktgenau anpassen. Sanft nehmen sie das Körpergewicht auf und federn es gezielt ab. Dabei passen sie sich kontinuierlich an die veränderte Gewichtsverteilung und Liegehaltung an, so dass der Körper immer waagerecht gehalten wird und sich die Muskeln entspannen können. Eine extrabreite Schulterzone bietet dabei mehr Bewegungsfreiheit und Flexibilität. Durch fließende Übergänge zwischen den Zonen und die Aktivierung der Stützfunktion erst bei weiterem Einsinken, fühlt sich die gesamte Matratze durchgängig weich und geschmeidig an. Alles zusammen sorgt für erholsamen Schlaf, wie er bisher kaum möglich war. Auch ist es bei Jensen Betten inzwischen anhand der Sonder-Funktion „Exact Comfort Adjustment“ möglich, die Hüftpartie um einige Zentimeter elektrisch hochzufahren oder abzusenken.

Jensen unterscheidet seine Modelle dabei nicht bei der Qualität der Boxspringsysteme, sondern durch ergänzende Zusatzfunktionen und Dessin-Variationen. Deshalb findet sich das neue Konzept quer durch alle Modellgruppen und Preiskategorien. Ob Einstiegsmodell Diplomat, die Mittelpreis-Modelle Ambassador und Prestige oder das Premiummodell Supreme: alle profitieren vom einzigartigen Schlafkomfort des Jensen Federkernsystems.

Ein hochwertiger Topper ist dann noch die Krönung der Nachtruhe. Als oberste Lage von Mehrmatratzen-Systemen sorgt er mit seinem Einsinkverhalten für die berühmte Boxspring- Behaglichkeit. Welche inneren Werte er als i-Tüpfelchen des  erholsamen Schlafes „on top“ liefern kann, demonstriert Jensen mit seiner erstklassigen Topper-Range made in Norway. Es gibt drei Topper, zwei Höhen und drei Rezepturen aus denen gewählt werden kann: Jensen Softline I + II bieten in 8 oder 9 cm Höhe eine Cellex-Füllung, Softline III wirkt mit Innergetic®Latex besonders effektiv gegen Milben und Bakterien und alle drei haben eine Profilseite, die als weicher empfunden wird und eine glatte Seite, die eine größere Festigkeit vermittelt. Alle Topper sind natürlich bei 60 Grad in der Machine waschbar und durch einen geteilten Reißverschluss kinderleicht abzuziehen und wieder anzubringen. Aber auch Temperaturschwankungen verursachen unruhigen Schlaf. Der Jensens TempSmart™ Topper wirkt hier als „Thermostat“ dagegen: mit Millionen von Mikrokapseln, die sich ständig dem Hautklima anpassen und Körperwärme je nach Bedarf absorbieren, speichern oder freisetzen. So schafft der Topper ein permanent gleichmäßiges Schlafklima.

75 Jahre Jensen – Schlafkomfort made in Norway!

So ist es kein Wunder, dass in Svelvik gefeiert wird: 75 Jahre norwegische Handwerkskunst made by Jensen. Denn die „Pioniere des guten Schlafes“ beschritten zu jeder Zeit innovative Wege, um Nachtruhe auf höchstem Niveau bieten zu können. Dabei führte die Entwicklung in Jahrzehnten von Rosshaarmatratzen über Wasserbetten bis zum Boxspring-Segment. In dem zählt Jensen heute zu den weltweit führenden High-End Marken – mit technischen Alleinstellungsmerkmalen, Nachhaltigkeit und skandinavischem Design. Gute Gründe, für einen „Happy Birthday“

Schon duftet es nach  wertvollem Holz

Wenn ein Jensen Bett das eigene Schlafzimmer erobert, duftet es erst einmal nach – Wald. Nach frisch geschlagenen Hölzern und kostbaren Ölen. Es empfiehlt sich schon mal tief durchzuatmen.

Bereits in Hans Christian Andersens Märchen ist der Schwan Inbegriff makelloser Schönheit. So verwundert es nicht, dass das offizielle Umweltzeichen von Norwegen, Finnland, Schweden, Dänemark und Island ihn als Logo trägt. 1989 vom Nordischen Ministerrat eingeführt, definiert das „Nordic Swan“-Label streng kontrollierte Produkt- und Herstellungskriterien für rund 60 Produktgruppen einschließlich Möbel. Alle Jensen Betten und Matratzen erfüllen diese Anforderungen an Umweltschutz, Qualität und Unbedenklichkeit der Produkte und tragen das Schwanenlogo – als klares Bekenntnis zu nachhaltigem Schlafkomfort der Extraklasse. 

Bei Jensen sind die Maßstäbe des nordischen Schwans schon längst Teil der Unternehmens-DNA. So werden für die Bettrahmen FSC-zertifizierte  Hölzer verarbeitet, für die Federkerne kommt recyceltes Metall zum Einsatz. Holz, Metall und Textilien werden nicht chemisch ausgerüstet, um gesundheitliche Unverträglichkeiten auszuschließen. Darüber hinaus schonen Jensen-Betten die Umwelt durch Ihre Langlebigkeit, auf die es 5 Jahre Garantie gibt, auf Feder- oder Rahmenbruch sogar 25 Jahre. 

Infos unter: www.jensen-beds.com

Dieser Beitrag entstammt aus der Sendung Wahnsinn by Elke Bauer

Scroll to Top